“Kommunikation ist wie Kochen”


Amuse-gueule 0 keine Kommentare

“Kommunikation ist wie Kochen” betitelt Andreas Banholzer, Direktor Waadtland Tourismus, einen aktuellen Artikel in der Hotelrevue. Er schreibt weiter: “… Die richtige Komposition der Zutaten macht es aus”.

Ich füge gerne noch hinzu: In einer erfolgreichen Chuchi (Küche) herrschen Ordnung und Organisation gleichwohl wie Kreativität – es wird nach einem Konzept gearbeitet. Die Gaumenfreuden entstehen aus erlesenen Zutaten und sprechen alle Sinne an.

Professionelle Medienarbeit als Teil erfolgreicher Kommunikation

Und in einem weiteren Punkt gehe ich mit Herrn Banholzer einig: Die finanziellen Mittel für klassische Werbung sind in der Tourismusbranche – wie generell bei KMU’s – stark eingeschränkt. Da hilft natürlich das kostenlose World Wide Web, richtig. Errgänzend schlage ich hier eine professionelle Medienarbeit vor, die ist ebenfalls verglichen mit klassischer Werbung kostengünstig und hat noch einen zentralen Vorteil: Es ändert nämlich der Absender! Jemand neutraler berichtet über einem anstatt dass wir selber über uns sagen, was wir alles gut können.

Übrigens: Im November sind in Zürich und in Visp je ein eintägiges Seminar geplant: http://www.konzeptchuchi.ch/professionelle_medienarbeit/

Hier geht’s zum Artikel von Andreas Banholzer:

 

 

Mut zur Einzigartigkeit


Amuse-gueule 0 keine Kommentare

Die Anzahl der Mitbewerber ist gross, die Informationsflut ebenso. Eine anspruchsvolle Aufgabe also die Aufmerksamkeit der gewünschten Zielgruppe zu erlangen. Umso wichtiger ist es, bewusst zu kommunizieren. Und mit bewusst meine ich: Jede Unternehmung nach ihrem individuellen und durchdachten Konzept. Einzigartigkeit heisst das Zauberwort.

mehr lesen

Vegetarische Kreuzfahrt


Amuse-gueule | Leuchttürme 0 keine Kommentare

Zu einem perfekten Ferienerlebnis trägt das leibliche Wohl massgeblich bei. Für Vegetarier  löst das Thema auswärts Essen jedoch oft einen inneren Stress aus, denn es gilt ein Restaurant zu finden, das auch fleisch- und fischlose Gerichte anbietet – und womöglich die Kreativität über den Gemüseteller hinaus geht! Die Schweizerische Vereinigung für Vegetarismus hat das Zepter in die Hand genommen und im Sommer die erste vegetarische Kreuzfahrt in Kroatien durchgeführt. Mit Erfolg, denn im 2014 sind gleich zwei Vegi-Erlebnis-Reisen buchbar: Kvarner Bucht und Süddalmatien.

Hier geht’s zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=C6Kufzp4DtI&feature=youtu.be
Mehr Informationen zu den Reisen 2014 gibt es hier: http://www.amazing-adventures.ch/vegireisen

 

 

 

 

Remember Lucerne


Amuse-gueule | Leuchttürme 0 keine Kommentare

“Remeber Lucerne” heisst die neue Ausstellung, die sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftsvision von Design im Tourismus auseinandersetzt. So entstand beispielsweise die Strick-Kollektion “Hast und Rast”, die traditionelle Luzerner Sujets wie die Kapellbrücke und “Schwäne” ins 21. Jahrhundert übersetzt.

Oder der klappbare Stuhl, der Aussichtspunkt und Souvenir in einem ist und wie eine Aktenmappe unter dem Arm an alle Besichtigungsorte mitgenommen werden kann.

Klappbarer Stuhl

Die Ausstellung des Historischen Museums Luzern läuft noch bis am 9. März 2014. Mehr Informationen hier: http://www.rememberlucerne.ch/

Die gute alte oder doch süsse Postkarte?!


Amuse-gueule 0 keine Kommentare

Die Postkarte ein Relikt aus früheren Zeiten oder nach wie vor beliebt?

Feriengrüsse werden wie folgt verschickt, per:

Post (Karte oder Brief): 53%

Telefon: 25%

E-Mail: 17%

Soziale Netzwerke: 13%

Kein Feriengruss: 15%

(Quelle: Bittkom/Forsa 2012)

–> Besonders süsse postalische Grüsse lassen sich einfach und individuell kreieren unter: www.schokogramm.ch

Als VIP am Schwingfest


Bilder sagen mehr... 0 keine Kommentare

Zu Gast am Eidg. Schwingfest in Burgdorf eine Woche vor Eröffnung:

Im Kurz-Interview mit der htr


Amuse-gueule | Unser Senf zu 0 keine Kommentare

Kurz-Interview in der htr vom 15. August 2013 / Fokus Seite 12

Mein Berg


Bilder sagen mehr... | Verschmitztes 0 keine Kommentare
Hier geht's lang zum Pfyffer

Hier geht’s lang zum Pfyffer

Plane gut. Reise gut.


Leuchttürme 0 keine Kommentare

Das EDA hat eine kostenlose App zur Reiseplanung herausgegeben. Sie heisst “itineris” und gibt einerseits Auskünfte über die grundsätzliche Einschätzung des gewünschten Reiseziels, die Kriminalität, Verkehr und Infrastruktur, rechtliche Bestimmungen, naturbedingte Risiken, medizinische Versorgung, nützliche Adressen. Andererseits bietet die App allgemeinnützliche Tipps zur Reiseplanung wie beispielsweise zu Visum / Einreise. Weiter kann man seine Reise registrieren und ist somit in Notfällen einfacher auffindbar. Apropos mobile Reiseplanung – nützliche Tipps zum Telefonieren auf Reisen gibt es hier: http://salt.ch/travel-abroad/

Minibar im Hotelzimmer?!


Haar in der Suppe | Unser Senf zu 0 keine Kommentare

“Legen Sie in einem Hotelzimmer Wert auf eine Minibar?” Die repräsentative Meinungsumfrage von LINK kommt zu folgendem Schluss: “Nein und eher nein” gaben 73 Prozent zur Antwort! – Und wie sieht es bei Ihnen aus?